Schlaggenwald


Schlaggenwald
1. m. CZ
Horní Slavkov
2. ph. CZ
= Kaiserwald

Wiener Dialektwörterbuch . 2014.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schlaggenwald — Schlaggenwald, Stadt im Bezirk Elnbogen des böhmischen Kreises Eggen, am Flößbache, Sitz eines Bergcommissariats. Bergamts, Forst u. Postamts, Dechanteikirche, Spital, Porzellanfabrik, Lackirwaarenfabrikation, Baumwollengarnmaschinenspinnerei,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Schlaggenwald — Schlaggenwald, Stadt in Böhmen, Bezirksh. Falkenau, in waldreicher Umgebung, an der Lokalbahn Schönwehr Elbogen, hat 2 Porzellanfabriken, eine Knopf und eine Kokosteppichfabrik, Bierbrauerei, Zinngießerei und (1900) 4072 deutsche Einwohner. Vgl.… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Schlaggenwald — Schlaggenwald, Stadt in Böhmen, (1900) 4072 E …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Schlaggenwald — Horní Slavkov …   Deutsch Wikipedia

  • Georg Haas von Hasenfels — (* 6. Dezember 1841 in Schlaggenwald; † 29. November 1914 auf Schloss Mostau, Westböhmen) war ein Großindustrieller in der Österreich Ungarischen Monarchie. Inhaltsverzeichnis 1 Biografie 1.1 Herkunft 1.2 …   Deutsch Wikipedia

  • Dollhopf — „Der Mann mit der Uhr“ Elias Dollhopf (* 13. Januar 1703 in Tachau[1]; † 12. Dezember 1773 in Schlaggenwald) war ein böhmischer Maler des Barock. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Elias Dollhopf — „Der Mann mit der Uhr“ Elias Dollhopf (* 13. Januar 1703 in Tachau[1]; † 12. Dezember 1773 in Schlaggenwald) war ein böhmischer Maler des Barock …   Deutsch Wikipedia

  • Horní Slavkov — Horní Slavkov …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Czjzek von Smidaich — Johann Baptist Czjzek seit 1899 Edler von Smidaich (* 20. März 1841 in Wien; † 6. Februar 1925 ebenda) war ein österreichischer Industrieller und Porzellanfabrikant. Biografie Czjzek war ein Sohn des Geologen Johann Baptist Czjzek. Er wurde nach… …   Deutsch Wikipedia

  • Sebastian Span — (* 25. Januar 1571 in Tirschenreuth; † 24. November 1640 in Graslitz) war ein deutscher Jurist. Leben Span war der Sohn des Tirschenreuther Bürgermeisters Mathias Span. Ab 1587 besuchte er das evangelische Gymnasium in Regensburg und von 1590 bis …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.